Bundesschau 2014

von Ilka Rosenthal

Jamiros Silber-Abo geht weiter:

2. Platz im Dressurfahren, Geländefahren, Hunterspringen, Sattelklasse

Vize-Champion Fahren

2. Platz Welsh-Trophy!!!

 

alle Ergebnisse gibt es unter www.ig-welsh.de

 

Bundesschau – jedes Jahr der Höhepunkt auf dem Welsh-Kalender!

 

Diese Jahr zog es wieder zahlreiche Reiter, Fahrer, Züchter und Freunde des Welsh Ponys vom 15. bis 17. August nach Ostbevern im Münsterland.

 

Für Amanda und Jamiro begann die Veranstaltung mit der Freizeitreiterrittigkeit – 5. Platz nach einer harmonischen Runde. Weiter ging es mit der Freizeitfahrereignungsprüfung – Ilona und Jamiro – und einem zweiten Platz. Anstrengend wurde es für Reiter und Pferd auf der 10 km langen Geländestrecke der Freizeitreiter. 4 km pro Minute war eine knackige Zeitvorgabe. Auf den kühlenden Regen hätten Reiter und Pferde aber doch verzichten können. Ergebnis: 2. Platz für Marius mit Helia und 6. Platz (Reserve) für Amanda mit Jamiro.

 

Samstag hatte dann der Wettergott doch ein Einsehen mit den Welsh-Leuten. Der Boden konnte abtrocknen und der eine oder andere Sonnenstrahl wurde gesichtet.

 

Amanda und Jamiro legten eine tolle Runde im Hunterspringen hin und wurden mit der WN 8,1 zweite. In der gerittenen Gehorsamsprüfung haben Marius und Helia knapp die Platzierung verpasst, während Ilona mit Jamiro an der Hand den 4. Platz machte.

 

Für das Fahrchampionat wurde es dann spannend: Nach einer schnellen Geländerunde (2. Platz) lag die Titelverteidigung für Ilona und Jamiro in Reichweite! Wäre da nicht das eine Bällchen gewesen, das im Hindernisfahren seinen Platz auf dem Kegel verlassen hat... aber auch der 2. Platz in der Freizeitfahrervielseitigkeit und damit Vize-Champion hat uns riesig gefreut!

 

Pünktlich zum gemütlichen Welsh-Abend sind dann auch Ilka und Eva eingetroffen, für die es Job-bedingt dieses Jahr nur eine kurze Bundesschau war. Im Anhänger: Rhian und Jerome.

 

Der Sonntagmorgen begann mit dem Geschicklichkeitsspringen für Amanda und Jamiro – eine Aufwärmrunde vor der Sattelklasse. Hier konnten Ilka und Jamiro einen hervorragenden zweiten Platz belegen.

 

Parallel dazu waren die Cob-Fohlen im Ring. Eine starke Klasse mit sieben Fohlen. Jerome hatte seinen Galopp-Tag (blöd, dass das nicht bewertet wird) und stand am Ende an vierter Stelle. Bezüglich Typ und Entwicklung brauchte er sich nicht hinter den Erstplatzierten zu verstecken.

 

Rhians Klasse der Cob-Stuten mit Fohlen war ebenfalls mit sieben, zum Teil schon hocherfolgreichen, Stuten besetzt. Sie wurde von der späteren Tagessiegerin H-S Irish Rose gewonnen. Rhian wurde vierte.

 

Drei anstrengende, tolle, erfolgreiche Tage neigten sich dem Ende zu – und die Spannung stieg... wer würde dieses Jahr die begehrte Welsh-Trophy, den Preis für das vielseitigste Pferd der Bundesschau – gewinnen? Nach dem Tripple von Millstone Valuta wurde ein neuer Wanderpreis von Familie Hoffarth gestiftet, die Trophy in Holz! Dass Jamiro gut im Rennen lag, hatten wir schon vermutet – der zweite Platz ist ein toller Erfolg!

 

Neun Starts in drei Tagen, davon 2 Gelände- und zwei Springprüfungen. Immer leistungsbereit, willig und cool – besser geht es nicht. Wir sind stolz auf unseren Hengst! LachendLachendLachend

 

Zurück