Chery Cyra

Staatsprämienstute, 1982 bis 1994, braun, 1,50 m Stm.

 

 

aus der Rouwkuilens Chery von Hewid Lyn

Abstammung: http://www.allbreedpedigree.com/chery+cyra

 

Nachkommen:

VPrSt. Chery Crissa *1986 von Bimberg Boyo

EH Chery Bronco *1988 von Bimberg Boyo

Chery Clap of Thunder *1992 von Bimberg Boyo

 

Einige ihrer größten Erfolge:

  • 19 Klassensiege
  • 7 mal Champion Sektion D und 5 Tagessiege
  • Siege und Platzierungen in Dressur und Springen der Klassen E und A
  • Siege und Platzierungen in Fahrprüfungen der Klasse E ein- und zweispännig
  • 1993 bestand unsere Tochter das Bronzene Reitabzeichen auf Cyra
  • 1994 Welsh-Champion der Freizeitreiter-Vielseitigkeit in Siegen
  • 1994 Vize-Dressur-Champion des Rheinland-Pfälzischen Welsh-Championats

 

Ein Fohlen von Hewid Lyn sollte es sein. Aber erst1982 erfüllte unsere Stammstute Rouwkuilens Chery uns diesen sehnlichen Wunsch und schenkte uns ein bildhübsches Stutfohlen, welches wir auf den Namen Chery Cyra tauften. Damals waren wir noch blutige Anfänger in der Welsh-Cob-Zucht, aber uns gefiel das Stütchen und so zogen wir sie auf. Wir stellten sie natürlich auf Zuchtschauen vor und wurden erst einmal kräftig enttäuscht: Als Jährling erhielt Cyra II. Prämien. Ein Jahr später wurden die Prämierungen unterschiedlich: Jugendchampion und auf der nächsten Schau wieder eine II. Prämie! Als Dreijährige schaffte sie den Durchbruch: Sie erhielt den Titel Staatsprämienstute und mischte von nun an immer auf den vorderen Plätzen mit. 

 

Cyra war eine der ganz wenigen Zuchtstuten, die in Schau und Sport erfolgreich vorgestellt wurden. Zum Beispiel Regionalschau Hessen 1993: Cyra wurde Tagessieger und gewann souverän die Sattelklasse. Doch nicht nur unter dem Reiter, sondern auch vor der Kutsche (egal ob ein-, zwei- oder vierspännig gefahren) wusste sie sich zu präsentieren.

 

Doch Cyra sollte auf dem Höhepunkt ihres Lebens plötzlich und unerwartet von uns gehen. Sie verstarb auf der Bundesschau in der Nacht des 13. August 1994 an Herz- und Kreislaufversagen. Viele Züchterfreunde trauerten mit uns um diese großartige Stute. Sie war schon zu Lebzeiten eine Legende geworden.

 

Ob im heimatlichen Stall, im Schauring, vor der Kutsche oder unter dem Sattel, Cyra war einfach immer schön, strömte Ruhe und Gelassenheit aus und hatte ein dem Menschen zugewandtes Wesen. Nicht zuletzt bestach sie aber durch ihre enorme Trabbewegung. Es war stets ein Genuss, ihr im Lauf zuzusehen.